MENÜ nach oben

News

8.11.2021detlev glanert – urauffführung in glasgow

Detlev Glanerts leidenschaftliches 2. Violinkonzert „An die unsterbliche Geliebte“ wird am 5. und 6.11. mit dem Royal Scottish National Orchestra unter Thomas Søndergård uraufgeführt. Solistin ist die Geigerin Midori.
https://www.rsno.org.uk/liveevent/sondergard-conducts-dvorak-nine-ed/

8.11.2021anneleen lenaerts: cd-release „vienna stories“

Am 19.11.2021 erscheint das neue Album von Anneleen Lenaerts „Vienna Stories“, mit dem die Harfinistin die Hörer:innen auf eine wunderbare Orchesterreise mit ihrer Harfe entführen möchte.
https://www.warnerclassics.com/de/release/vienna-stories

8.11.2021mario venzago und simon höfele in finnland

Mit Bernd Alois Zimmermanns Trompetenkonzert „Nobody Knows De Trouble I See” gastiert Simon Höfele am 5.11.2021 in Tampere. Am Dirigentenpult der Tampere Filharmonie steht Mario Venzago, der neben Zimmermann auch Bruckners 4. Sinfonie dabei hat.

8.11.2021roland kluttig in jena

“Die Stille hören” lautet der programmatische Titel des Konzertes der Jenaer Philharmonie am 21.11.2021 bei dem Roland Kluttig Werke von Yves, Hartmann, Schönberg und Cage dirigiert.

8.11.2021anneleen lenaerts & antwerp symphony

Für ihr Konzert am 21.11.2021 mit dem traditionsreichen Antwerp Symphony Orchestra unter Elim Chan in der Kölner Sinfonie hat Anneleen Lenaerts das beliebte, weil auch gesanglich verlockend schöne Harfenkonzert von Joseph Jongen ausgewählt.

8.11.2021simon höfele: uraufführung christian jost

Am 22.11.2021 gastiert Simon Höfele mit der Percussionistin Vivi Vassileva und dem Pianisten Frank Dupree in der Kölner Philharmonie. Dabei haben sie ein Programm, bei dem auch Jazziges nicht zu kurz kommt. Außerdem spielen sie die Uraufführung von Christian Josts „Pieces of a dream“.

8.11.2021mario venzago in tokyo

Mario Venzago ist am 26.11.2021 zu Gast beim Yomiuri Nippon Symphony Orchestra in Tokyo und dirigiert Mozarts Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll KV 466 mit Gerhard Oppitz als Solist, und Bruckners 3. Sinfonie.

26.11.2020nils mönkemeyer – preisträger in residence der festspiele mecklenburg-vorpommern

Als Preisträger in Residence prägt Nils Mönkemeyer den Festspielsommer der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit 25 Veranstaltungen und Konzerten. Zusammen mit engen Freundinnen und Freunden und alten Bekannten wie Geigerin Julia Fischer, Pianist William Youn, den Sängern von amarcord und Klarinettist Matthias Schorn, bei intimer Kammermusik oder großen Orchesterkonzerten mit der NDR Radiophilharmonie, der Academy of St Martin in the Fields oder dem ensemble reflektor präsentiert Nils Mönkemeyer die ganze Bandbreite seines Instruments — von Bach bis Jimi Hendrix. In einem Interpretationscampus wird das Repertoire für Viola solo sogar bedeutend erweitert: Nils Mönkemeyer und Isabel Mundry erarbeiten gemeinsam mit Studierenden in offenen Proben neu komponierte Werke und eröffnen dem interessierten Publikum den Kosmos Neue Musik, vom Notenblatt bis zum Konzert.

7.10.2021stefan jackiw beim ndr elbphilharmonie orchester

Stefan Jackiw gibt sein Debut beim ndr Elbphiharmonieorchester unter Alan Gilbert und gastiert am 5.10.2021 in Lübeck und am 16.10.2021 in Kiel. Im Gepäck hat er Bruchs „Schottische Fantasie“ und bringt damit einen zu Unrecht verkannten Repertoireschatz in den Norden mit.

7.10.2021herbert schuch in salzburg

Als Artist in Residence beim Mozarteumorchester Salzburg gestaltet Herbert Schuch eine neue Konzertreihe für Groß und Klein. Beim ersten Konzert am 24.10.2021 präsentiert er Werke von Beethoven.
https://www.mozarteumorchester.at/heimspiel/

7.10.2021fauré quartett in frankfurt

In der Alten Oper Frankfurt spannt das Fauré Quartett am 14.10.2021 den Bogen zurück zu den Anfängen und präsentiert die gleichen Werken, die bei ihrem Museums-Debüt 2002 auf dem Programm standen: Mahlers jungendlicher Quartettsatz, das schwärmerische c-Moll-Quartett Faurés und Brahms‘ monumentales A-Dur-Quartett.
https://www.alteoper.de/de/programm/veranstaltung.php?id=522019383

Ältere Einträge