MENÜ nach oben

kammermusik

Saisons 2021-23

01.09.2021 – 31.08.2023
fauré quartett

Sie haben eine Weltkarriere gemacht und zählen zu den Besten ihres Fachs. Und sie spielen noch immer in derselben Besetzung wie bei ihrem ersten Konzert. Im Jahr 2021 feiert das Fauré Quartett sein 25-jähriges Jubiläum und ist zu Gast bei Freunden und langjährigen Wegbegleitern.

wunschkonzert
Wunschkonzert. 25 Werke aus 25 Jahren. Das Publikum wählt das Abendprogramm selbst aus, und das Quartett erfährt erst auf der Bühne, was es spielen wird.

notre amour – 25 Jahre fauré quartett
Fauré I Claire de Lune*
Fauré I Les Berceaux*
Fauré I Notre Amour*
Fauré I Mandoline*
Chausson I Klavierquartett A-Dur op. 30
Fauré I Klavierquartett c-Moll op. 15 oder Klavierquartett g-Moll op. 45

*Arrangement Dietrich Zöllner

Ein Programm wie zu Zeiten der schillernden und von Künstlerpersönlichkeiten und der „haute volée“ besuchten abendlichen Pariser Salons. Chausson genoss eine umfangreiche künstlerische Erziehung und war in allen Künsten tätig. Proust, der Fauré zutiefst bewunderte, hat über Faurés Musik gesagt „Ich könnte darüber ein Buch mit über 300 Seiten schreiben…“. Und Faurés Credo war, die Kunst sei da, um uns über den Alltag hinweg zu heben…In diesem Sinne: Bonne Soirée!

canto sospeso
Beethoven I Klavierquartett Es-Dur op. 16
Kirchner I 4. Klavierquartett, dem Fauré Quartett gewidmet
Brahms I Klavierquartett in A-Dur op. 26
 
Mit diesem Programm ehrt das Fauré Quartett den in 2020 verstorbenen Komponisten und Freund Volker David Kirchner. Alle vier für Klavierquartett geschriebenen Werke sind dem Ensemble gewidmet. Seine Tonsprache und sensible Musizier- und Komponierlust haben die vier Musiker sehr beeinflusst. Canto sospeso, unterbrochener Gesang, ist die Bezeichnung des Mittelsatzes des 4. Klavierquartetts. In der Riege dieser exzentrischen und großen Künstler, Beethoven und Brahms, hieße der Komponist sein Werk sicher in guter Gesellschaft – auf dass der Gesang weitergeht.

melodie und gesang
Fauré I Claire de Lune*
Fauré I Les Berceaux*
Fauré I Notre Amour*
Fauré I Mandoline*
Dvořák I Klavierquartett D-Dur op. 23
Brahms I Klavierquartett A-Dur op. 26

*Arrangement Dietrich Zöllner
 
Brahms fand bekanntlich das Komponieren nicht schwer, aber “…fabelhaft schwer…die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen.” Sein anderes Bonmot betrifft den Zeitgenossen Dvořák, dem er attestierte: „Aus seinen Abfällen könnte sich jeder andere die Hauptthemen zusammenklauben.“
Durch seinen individuellen und poetischen Umgang mit dem Lied gilt Fauré einigen als der französische Brahms, und so gehört auch er in diesen Salon der fantastischen Schöpfer singbarer Melodien.

lied und leid
Schubert I Adagio und Rondo Concertante in F-Dur D 487
Reger I Klavierquartett Nr. 1 d-Moll op. 113 oder Nr. 2 a-Moll op. 133
Brahms I Klavierquartett c-Moll op. 60
 
Diese drei Komponisten repräsentieren fast die gesamte zeitliche Spanne romantischen musikalischen Schaffens im deutschsprachigen Raum. Für Reger waren sowohl Schubert, dessen Lieder er zum Teil orchestrierte, als auch Brahms große Vorbilder. Seine Musik, die die Grenzen der Tonalität auslotet und gleichzeitig aus einer tief empfindenden Seele mit leidenschaftlichen und leidvollen Erfahrungen spricht, aber auch von einer skurrilen und humorvollen Persönlichkeit zeugt, soll nicht nur zu seinem 150. Geburtstag erklingen!

Erika Geldsetzer I Violine
Sascha Frömbling I Viola
Konstantin Heidrich I Violoncello
Dirk Mommertz I Klavier

Termine auf Anfrage

foto: tim klöcker

01.09.2021 – 31.08.2023
julian steckel I william youn

Boulanger I Trois piéces
Mendelssohn I Sonate D-Dur
Martinu I Rossini Variationen
Schostakowitsch I Sonate

Julian Steckel I Violoncello
William Youn I Klavier

Termine auf Anfrage

foto: irene zandel

01.09.2021 – 31.08.2023
william youn I aris quartett

Schubert I Klaviersonate D 664
Mendelssohn I Streichquartett f Moll op.80
Dvorak I Klavierquintett Nr.2 A Dur op.81

William Youn I Klavier
Aris Quartett

Termine auf Anfrage

foto: irene zandel

23. – 27.03.2022
vilde frang I herbert schuch

Schubert I Fantasie C-Dur D.934
Brahms I Sonate Nr. 1 G-Dur op. 78
Bartok I Sonate Nr. 1

foto: marco borggreve

26.07. – 04.08.2022
herbert schuch I hagen quartett

Brahms I Klavierquintett f-Moll op. 34
Mozart I Streichquartett B-Dur KV 458 ODER
Beethoven I Streichquartett cis-Moll op. 131 ODER Streichquartett a-Moll op. 132

Hagen Quartett I Streichquartett
Herbert Schuch I Klavier

01.09.2021 – 31.08.2023
simon höfele I elisabeth brauß

Simpson I Three pieces for trumpet and piano
Arutjunian I Aria et Scherzo
Mendelssohn I Variations sérieuses
Enescu I Legende
Pilss I Sonate
Ravel I Sonatine pour piano
Gershwin I Rapsody

Simon Höfele I Trompete
Elisabeth Brauß I Klavier

Termine auf Anfrage

foto: felix broede

01.09.2021 – 31.08.2023
simon höfele I frank dupree trio

Cage I Living Room Music
Antheil I Sonata
Stravinsky I Rite-Of-Spring-Impro
Kapustin I Variations
Ligeti I Mysteries of the Macabre
HK Gruber I Exposed Throat
Zappa I Black Page & Approximate
Cooley I Fever
Dean I … the scene of the crime …
Bernstein I“Cool” & “Mambo”
Gillespie I Manteca

Simon Höfele I trumpet
Frank Dupree I piano
Jakob Krupp I bass
Meinhard „Obi“ Jenne I drums

Termine auf Anfrage

foto: marco borggreve

01.09.2021 – 31.08.2023
anneleen lenaerts

Dvorak I Song to the moon
Smetana I Moldau (arr. Trnecek)
Liszt I Préludes (arr. Lenaerts)
Wagner I Meistersinger (arr. Trnecek)
Gounod I Faust (by Zabel)
Tschaikovsky I Fantaisie über Onegin (by E.Walter-Kühne)
Puccini I Fantasie über Bohème (by Lenaerts)
R. Strauss I Rosenkavalier Walzer
J. Strauss I An der schönen blauen Donau

Anneleen Lenaerts‘ neues Soloprogramm symbolisiert ihre persönliche und berufliche Geschichte als Soloharfenistin der Wiener Philharmoniker, die sich täglich im Spannungsfeld zwischen Oper und Sinfonik bewegt.

Anneleen Lenaerts I Harfe

Termine auf Anfrage

foto: marco borggreve

 

01.09.2021 – 31.08.2023
anneleen lenaerts I emmanuel pahud

Bach I Sonate g-Moll
Bach I Partita a-Moll BWV1013
Rota I Sonata D-Dur
Schumann I Fantasiestücke Op. 73
Smetana I Moldau (Harfe solo)
Doppler/Zamara I Casilda Fantasie

Anneleen Lenaerts I Harfe
Emmanuel Pahud I Flöte

Termine auf Anfrage

foto: marco borggreve

 

28. – 30.04.2022
anneleen lenaerts I avi avital

Beethoven I Sonatine in c Moll
De Falla I Siete Canciones Populares Espanolas
Smetana I Moldau (Harfe Solo)
Bartok I 6 Rumänische Volkstänze
Schubert I Ständchen
Sollima I Prelude (Mandoline Solo)
Marc Lavri I Three Jewish Dances

Anneleen Lenaerts I Harfe
Avi Avital I Mandoline

Termine: 28.-30.04.2022 und auf Anfrage

01.09.2022 – 31.08.2023
anneleen lenaerts I nicolas altstaedt

bohemian
Werke von Leo Weiner, Ernst von Dohnanyi, Antonín Dvorak, Bedrich Smetana u.a.

Anneleen Lenaerts I Harfe
Nicolas Altstaedt I Violoncello

Termine in 2022/23 auf Anfrage

foto: marco borggreve

03. – 12.12.2022
christiane karg I anneleen lenaerts

richard strauss I lieder
Nacht
Heimkehr
Zueignung
Heimliche Aufforderung
Wiegenlied
Ständchen
Allerseelen
Befreit
Meinem Kinde
Traum durch die Dämmerung
Geduld
Vier letzte Lieder

Christiane Karg I Sopran
Anneleen Lenaerts I Harfe

Termine: 03.-12.12.2022 & 05.-14.02.2023

foto: gisela schenker

01.09.2021 – 31.08.2023
tianwa yang I nicholas rimmer

programm 1 „beethoven – brahms – bartok“
Brahms I Sonate Nr. 2 A-Dur op. 100
Bartók I Sonate Nr. 2
Beethoven I Sonate Nr. 9 A-Dur op. 47 „Kreutzersonate“

programm 2 „verrückt“
Schumann I Sonate Nr. 1 a-Moll, op. 105 ODER Sonate Nr. 3 a-Moll, WoO 2
Widmann I Etüde für Violine Nr. 6 „Wiegenlied für Salome“
Antheil I Violinsonate Nr. 2
Pärt I Fratres
Ravel I Violinsonate

programm 3
Janacek I Sonate
Schubert I Fantasie
Bach I Sonate Nr. 5 f-Moll BWV 1018
Brahms I Sonate Nr. 3 d-Moll op. 108

programm 4
Schumann I Sonate Nr. 3 a-Moll WoO 2
Rihm I „Phantom und Eskapade“ – Stückphantasie für Violine und Klavier (1993/94)
Rihm I Hekton (1972)
Schumann I Violinsonate Nr.2 d-Moll op. 121
(Teil einer neuen CD, die im Frühjahr 2022 bei Naxos erscheint)

Tianwa Yang I Violine
Nicholas Rimmer I Klavier 

Termine auf Anfrage

01.09.2021 – 31.08.2023
tianwa yang I sebastian manz I nicholas rimmer

programm 1
Khachaturian I Trio
Brahms I Sonate für Klarinette und Klavier
Brahms I Sonate für Violine und Klavier Nr. 3
Bartók I Kontraste

programm 2
Berg I Adagio aus dem Kammerkonzert (1935)
Rihm I „Phantom und Eskapade“
Rihm I Vier Male für Klarinette solo
Bartok I Kontraste

Tianwa Yang I Violine
Sebastian Manz I Klarinette
Nicholas Rimmer I Klavier

Termine auf Anfrage

01.09.2021 – 31.08.2023
tianwa yang I benedict kloeckner I nicholas rimmer

Schumann I Fantasiestücke
Rihm I „Grat“ für Violoncello
Schumann I Intermezzo (FAE Sonate)
Rihm I „Phantom und Eskapade“
Rihm I Fremde Szene III für Klaviertrio
Schumann I Klaviertrio Nr. 3 g-Moll

Tianwa Yang I Violine
Benedict Kloeckner I Violoncello
Nicholas Rimmer I Klavier

Termine auf Anfrage

01.09.2021 – 31.08.2023
nils mönkemeyer I william youn

bach und mehr
Bach I 1. Solosuite G-Dur
Bach I „Nun komm, der Heiden Heiland“ und „Vor deinen Thron tret ich hiermit“
Brahms I Sonate f-Moll op. 120/1
Bach/Kempff I „Siciliano“ BWV 1031 und „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ BWV 645
oder Bach/Busoni I Chaconne
Gourzi I Nine Lullabies for a new world
Brahms I Sonate Es-Dur op. 120/2

nachtgesänge
Debussy I Beau soir
Britten I Lachrymae op. 48
Franck I Sonate A-Dur
Schubert/Liszt I „Auf dem Wasser zu singen“
Liszt I Soirées de Vienne S.427/6
Clarke I Sonate

freundschaft
Joachim I Hebräische Melodien
Joachim I I Sostenuto
R.Schumann I Adagio und Allegro As-Dur
Brahms I Sonate Es-Dur oder f-Moll
Schumann/Liszt I 2 Liedtranskriptionen
Dietrich /Brahms/Schumann I FAE Sonate

Nils Mönkemeyer I Viola
William Youn I Klavier

Termine auf Anfrage

foto: irène zandel

01.09.2021 – 31.08.2023
dorothee oberlinger I nils mönkemeyer

music for two
von Bingen I O Ecclesia
Hahne I Commentari 3
Cage I Dream
Bach I Solo pour la flûte traversière
Berio I  Sequenza für Bratsche Solo
Bach I Adagio e piano
Inventionen Nr. 6 und Nr. 1, Krebskanon über das „Thema regium“
Bach I Suite Nr. 4
Berio I Gesti für Blockflöte Solo
Oswald I The reel of Tulloch
Bartók I Tanzlied Nr. 32, Ruthenische Kolomekja

Dorothee Oberlinger I Blockflöten
Nils Mönkemeyer I Viola

Termine auf Anfrage

foto: henning ross

01.09.2021 – 31.08.2023
nils mönkemeyer – la folia

Nils Mönkemeyers neues Programm „La Folia“ ist ein Fest für die Bratsche! Im Zentrum steht die berühmte »Folia« von Arcangelo Corelli in einer von Nils Mönkemeyer eingerichteten Bearbeitung für sein Instrument und Ensemble, eingerahmt von Jean-Henri d’Angleberts „Folies d’Espagne“, Tartinis „L’arte dell` arco“ sowie Werken von Vivaldi und Leclaire.
 
Begleitet wird er von einem hochkarätig besetzten Ensemble bestehend aus langjährigen Wegbegleitern wie der Cembalistin Sabine Erdmann und dem Lautenisten Andreas Arend – beide renommierte Spezialisten für Alte Musik – und einigen seiner besten aktuellen und ehemaligen Meisterschülern, die inzwischen selbst in den großen Häusern und Orchestern zu hören sind.
 
Nils Mönkemeyer I Viola
Sabine Erdmann I Cembalo
Andreas Arend I Laute
u.a.

Termine auf Anfrage

foto: irène zandel

01.09.2021 – 31.08.2023
viola latina! südamerikanischer barock

viola latina! südamerikanischer barock
Im 16. Jahrhundert begegnen sich in Lateinamerika drei Kulturen: Ureinwohner, spanische Eroberer und afrikanische Sklaven. Von Argentinien bis Mexiko entstehen explosionsartig neue Tänze mit aufregenden Namen: Sarabanda, Chacona, Zamacueca, Pasacalle und Folia. Als blinde Passagiere reisen diese Tänze mit der Kolonialbeute zurück nach Spanien und ganz Europa. Die Vermischung der Kulturen nimmt ihren Lauf. Während die feurigen Tänze bald in Vergessenheit geraten, bleiben sie in Argentinien in Form raffinierter Volksmusik lebendig und lehren uns viel über die ursprüngliche Art des Musizierens. Diese Wurzeln bringt Nils Mönkemeyer zusammen mit dem Bach Consort Wien unter der Leitung von Rubén Dubrovsky in den Konzertsaal.

Nils Mönkemeyer I Viola
Rubén Dubrovsky I Leitung und Barockgitarre
Bach Consort Wien

Termine auf Anfrage

foto: irène zandel