MENÜ nach oben

NewsArchiv

27.11.2018markus stenz – melbourne & seoul

Nach der erfolgreichen Premiere von Kurtags „Fin de Partie“ an der Mailänder Scala ist Markus Stenz im Dezember beim Melbourne Symphony Orchestra und  Seoul Philharmonic Orchestra zu Gast.

In Melbourne stehen Werke von Wagner, Chen und Stravinskis Sacre auf dem Programm, Solist ist Maxim Vengerov, in Seoul sind Strauss, Lutosławski , Bartók und Ravel zu hören sowie das Klarinettenkonzert von Stamitz mit Andreas Ottensamer als Solisten.

Mehr zu markus stenz

27.11.2018fauré quartett & annette dasch auf tour

Das Fauré Quartett und Annette Dasch sind wieder mit ihrem gemeinsamen Programm unterwegs, zu hören am:

30.11. Gauting I Bosco
01.12. Dortmund I Konzerthaus
02.12. Duisburg I Mercatorhalle

 

Mehr zu fauré quartett

27.11.2018simon höfele – deutsche radiophilharmonie, bochumer symphoniker, stuttgarter kammerorchester & dresdner kapellsolisten

Nach seinen erfolgreichen Debütkonzerten mit der Deutschen Radiophilharmonie am 22. und 23.11. ist Simon Höfele bis zum Jahresende noch beim Stuttgarter Kammerorchester, den Bochumer Symphonikern, den Dresdner Kapellsolisten und als „visiting artist“ im Conservatoire Birmingham eingeladen.

25.11. I Fürth I Stadttheater I Stuttgarter Kammerorchester
27.11. I  Stuttgart I Liederhalle I Stuttgarter Kammerorchester
01.12. I  Bochum I Bochumer Symphoniker
03.12. I Birmingham  I Conservatoire
04.12. I Birmingham  I Conservatoire
10.12. I Kiel I Dresdner Kapellsolisten
13.12. I Polling I Bibliothek

Mehr zu simon höfele

27.11.2018herbert schuch – orchestre national de belgique

Am 14. Dezember ist Herbert Schuch mit dem Klavierkonzert von Robert Schumann beim Orchestre National de Belgique (Alexander Shelley) im Palais des Beaux-Arts zu Gast.

Mehr zu herbert schuch

27.11.2018william youn – hr2

„Welch poetischer Einstand!“ urteilt hr 2 über William Youns neues Album „Schumann – Schubert – Liszt“ (Sony Classical)

https://www.hr2.de/musik/cd-tipps/cd-tipp-william-youn-entdeckt-die-romantik,audio-15842.html

Mehr zu william youn

27.11.2018duo schuch & ensari – silvesterkonzert wdr sinfonieorchester

Im Dezember war das Klavierduo Schuch & Ensari bereits in Berlin und Bonn zu hören:  am 3.12. mit Zimmermanns „Monologe“ in der Reihe „2 x hören“ im Konzerthaus Berlin und am 10.12. mit Mozart und Schubert im LVR Museum in Bonn.
Zum Jahresausklang spielen sie am 31. Dezember beim Silvesterkonzert in der Kölner Philharmonie mit dem WDR Sinfonieorchester (Saraste) Poulencs Konzert für 2 Klaviere und Orchester und dem Liebesliederwalzer von Johannes Brahms.

Mehr zu herbert schuch & gülru ensari

27.11.2018mario venzago – silvester und neujahr im konzerthaus berlin

Beim diesjährigen Silvester- und Neujahrskonzert im Berliner Konzerthaus steht Mario Venzago am Pult des Konzerthausorchesters, zu hören sind Werke von Bach, Kreisler, Paganini, Strauß, Lehár, Zemlinsky u.a.

Mehr zu mario venzago

15.11.2018markus stenz – weltpremiere neue kurtag oper an der mailänder scala

Am  15. November leitet Markus Stenz die Welturauffühung der ersten Oper von Györgi Kurtag,  „Fin de Partie“, an der Mailänder Scala. Die Auffühurung wird live übertrage von RAI-Radio 3. Die Produktion am Teatro alla Scala entsteht in Koproduktion mit der Dutch National Opera, Amsterdam. Dort feiert das Werk, ebenfalls unter der Leitung von Markus Stenz, am 6. März 2019 Premiere.

 

30.10.2018mario venzago – tournee mit der philharmonie zuidnederland

Mit der Philharmonie Zuidnederland und Schumanns 4. Sinfonie sowie dem Violinkonzert von Max Bruch (Simone Lamsma, Violine) ist Mario Venzago vom 2.,11. November auf Tournee durch die Niederlande.

Termine unter https://www.philharmoniezuidnederland.nl/voorstellingen/102/simone_lamsma_straalt_in_bruch/dirigent_mario_venzago_viool_simone_lamsma/?maand=2018-11

 

30.10.2018alban gerhardt – wdr sinfonieorchester

Alban Gerhardt kehrt zum WDR Sinfonieorchester zurück und spielt, unter Leitung von Jukka-Pekka Saraste,  am 10. November in der Kölner Philharmonie das Cellokonzert Nr. 2 g-Moll von Dmitrij Schostakowitsch.
Anschließend brechen alle Beteiligten zu drei Konzerten im Großen Festspielhaus Salzburg auf, diesmal mit dem Cellokonzert von Robert Schumann a Moll.

« Vorherige SeiteNächste Seite »