MENÜ nach oben

trio imàge

Trio Image_3_c Larry Horricks_farbe

Mit seiner Debüt-CD, der Aufnahme aller Klaviertrios von Mauricio Kagel, sorgte das Trio Imàge für Furore: sie wurde von der Presse hochgelobt und von der Jury des ECHO Klassik in der Kategorie „Welt-Ersteinspielung des Jahres“ mit dem ECHO Klassik 2014 ausgezeichnet. Im Sommer 2015 folgte die zweite Aufnahme des Trios mit Kammermusikwerken des Komponisten Hans Sommer.

Internationale Aufmerksamkeit erregt das Trio allerdings bereits 2011, als die New York Times nach einem Konzert in New York von einer „blazing performance“ schrieb. Seitdem hat sich das Trio Imàge mit Konzerten in ganz Europa, Australien, Asien, Nord-, Mittel-, und Südamerika einen Namen gemacht, es trat u.a. beim Festival de Mexico, dem Verbier Festival, dem Lockenhaus Kammermusikfest, dem Chelsea Musicfestival New York, im Teatro del Lago, dem Varna Summer Festival, in der Berliner Philharmonie und dem Berliner Konzerthaus auf.

Im Sommer 2017 ist das Trio  „artist in residence“ beim Davos Festival, für  2018 ist ein gemeinsames Projekt mit Komponisten Konstantia Gourzi rund um die Klaviertrios von Joseph Haydn  in Planung,

Die Lust an der Suche nach Klangbildern, große Leidenschaft gemeinsam zu musizieren und der Wille, die Vielfalt musikalischer Kompositionen zu vermitteln, inspirierte das Ensemble zu seinem Namen Trio Imàge. Die Musik führte Gergana Gergova und Pavlin Nechev bereits in früher Kindheit zusammen, mit Thomas Kaufmann bekam das Trio 2008 sein heutiges Gesicht.

Das Trio Imàge ist Preisträger bedeutender internationaler Wettbewerbe, u.a. von “Schubert und die Musik der Moderne”, des „Joseph Joachim Kammermusikwettbewerbs“, sowie des „Wettbewerbs Kammermusikpreis der Commerzbank-Stiftung“ und wurde 2009 als künstlerischer Botschafter Deutschlands in das Programm des Goethe Institutes aufgenommen. Hauptsächlich von Eberhard Feltz und Andreas Reiner geprägt, wurde das Trio musikalisch auch von Menahem Pressler, Heinrich Schiff, Gabor Takacs – Nagy, Hatto Beyerle, Anner Bylsma, Shmuel Ashkenazy und Ferenc Rados beeinflusst.

Das Trio engagiert sich sehr für den musikalischen Nachwuchs mit Meisterkurse und Workshops in Deutschland, Bulgarien, Indien, Chile sowie Venezuela.

Gergana Gergova spielt eine Violine von G. B. Guadagnini, Turin, dank einer großzügigen Leihgabe.

Gergana Gergova, Violine I Thomas Kaufmann, Violoncello I Pavlin Nechev, Klavier

Saison 2017/18
Bitte verwenden Sie nur die aktuellste Biographie, Änderungen sind nur nach Absprache mit f r e i t a g a r t i s t s möglich.